Login

usercockpit

Vier Kontinente feiern den Tag des Fußballs und der Freundschaft

26.04.2016. Moskau, Russland. Die Teilnehmer der vierten Saison des von Gazprom eingeführten Internationalen Programms für Kinder FOOTBALL FOR FRIENDSHIP feierten den Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft. Dieser Tag wird in allen Ländern, die am F4F-Programm teilnehmen, am 25. April gefeiert. In diesem Jahr wird er in 32 Ländern in Afrika, Asien, Europa und Südamerika begangen.

An diesem Tag finden für die jungen Fußballer, die am F4F-Programm teilnehmen, eine Reihe von Sport- und Medienveranstaltungen statt. Als junge Botschafter werben sie unter ihren Freunden und Bekannten für die Schlüsselwerte des Programms: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Erfolg, Tradition und Ehre.

Das Symbol für diesen Tag und für das F4F-Programm ist ein Freundschaftsarmband, das für Toleranz, Gleichheit und einen gesunden Lebensstil steht. Dieses Armband besteht aus zwei einfachen grünen und blauen Bändern: grün für den Fußballplatz, der jedem offen steht, blau für den friedlichen Himmel über uns.

Alle Veranstaltungen am Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft beginnen damit, dass die Freundschaftsarmbänder ausgetauscht werden. Die Armbänder werden nicht nur von den Teilnehmern des F4F-Programms getragen, sondern auch von Prominenten, die das Programm in den unterschiedlichen Ländern unterstützen. In diesem Jahr haben sich Luis Fernandez, Martin Palermo und andere berühmte Sportler und kulturelle Größen in verschiedenen Ländern Didier Drogba, Dick Advocaat, Luis Neto, Anatolij Tymoschtschuk, Julian Draxler und vielen anderen angeschlossen, die das Programm bereits in den letzten Jahren unterstützt haben. 

Auf vier Kontinenten wurden Freundschaftsspiele, Fußballturniere, offene Trainings mit Fußballstars, Stadtfeiertage, Medienereignisse und Fernsehshows veranstaltet. Insgesamt nahmen weltweit über 90.000 Menschen an Initiativen rund um den Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil.

Der internationale Schirmherr des F4F-Programms, die Fußballlegende Franz Beckenbauer, kam eigens nach Moskau, um an den Veranstaltungen zum Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teilzunehmen. Der Weltstar traf dort die Kindermannschaft von FC Zenit, die Russland in diesem Mai in Mailand bei dem vierten Internationalen F4F Kinderforum und Turnier vertreten wird. Zudem traf Franz Beckenbauer Vertreter der Medienpartner des Programms und nahm an einem speziellen Fernsehprojekt für den Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft des russischen Staatsfernsehens teil.

„Dieser Tag vereint Menschen über die Grenzen von Alter, Geschlecht, Nationalität und körperlichen Möglichkeiten hinweg. Jeder, der will, kann mitfeiern und mitspielen. An diesem Tag teilen Musiker und Journalisten, Kinder und Erwachsene, Jungen und Mädchen, Sportler und Menschen mit besonderen Bedürfnissen dasselbe Spielfeld und dieselben Werte, die das Programm FOOTBALL FOR FRIENDSHIP fördert“, sagte Franz Beckenbauer.

„Meine Freunde und ich tragen diese Freundschaftsarmbänder, weil wir die Werte, für die es steht, vertreten. Diese sind: Gleichheit, Freundschaft und Frieden. Wir wollen, dass alle Menschen rund um die Welt mit uns die Überzeugung teilen, dass wir die Welt verbessern können – durch Toleranz und Offenheit gegenüber allen“, so der junge F4F 2016-Teilnehmer Yaroslav Mikhailov vom FC Zenit.

 

zurück

GLOBAL MEDIA PARTNER

GENERAL MEDIA PARTNER

SPECIAL LANGUAGE PARTNER

Local Media Partner

This website uses cookies to enhance usage, for web analysis, advertising purposes and to integrate social media. You hereby give consent for this website or third-party suppliers to place cookies on your device. For more information please see our privacy policy