Login

usercockpit

Kinder aus 64 Ländern spielten Fußball für Freundschaft 

St. Petersburg, den 01.07.2017 In St. Petersburg im Rahmen der Fünften Saison des internationalen Sozialprojekts für Kinder PAO Gazprom „Fußball für Freundschaft“ fand die Fußballmeisterschaft für Freundschaft statt.

Die Meisterschaft vereinigte unter der Fahne junge Fußballspieler - Botschafter des Programms aus 64 Ländern. Jungen und Mädchen im Alter von 12 Jahren bildeten 8 internationale Freundschaftsmannschaften. Die jungen Trainer, die Teilnehmer der vorigen Saisons des Projekts waren, nahmen den Trainerplatz ein.

Vom 27. bis 29. Juni hielten sich die jungen Fußballspieler im Trainingslager der Freundschaft unter der Leitung der jungen Trainer und unter Aufsicht der berühmten Fußballspieler auf, die den Sportlern geholfen haben sich auf dem Fußballfeld besser zu verstehen, die Mannschaftstaktik zu wählen und die Unterstützung der Mannschaftskameraden zu spüren.

Am 1. Juli trafen die Fußballspieler der fünften Saison des internationalen Projekts für Kinder „Fußball für Freundschaft“ als Bestand der Mannschaften der Freundschaft auf dem Fußballfeld mit smaragdgrünem Rasen aufeinander und haben auf eigenem Beispiel der ganzen Welt gezeigt, dass Freundschaft unabhängig vom Geschlecht, Körperbehinderungen und Rassenzugehörigkeit möglich ist.

„Mir gefällt es hier. Das erste Mal war ich hier als Fußballspielerin, in dieser Saison bin ich die junge Trainerin. Die neue Stellung ist relativ schwierig. Ich muss ein Beispiel für andere sein und alle Spieler in meinem Team unterstützen. Ich bin sicher, dass ich mich in der Zukunft in Sport selbstverwircklichen werden, vielleicht als Trainerin, aber momentan ist mein Wunsch Profi-Fußballerin zu werden” - erzählte Emeke Hensen (16 Jahre, Hollan), die einzige junge Trainerin. 

Vor Beginn der Fußballschlacht unter dem Motto der wichtigsten menschlichen Werten hat der Cheftrainer der Rollstuhl-Rugby-Mannschaft in St. Petersburg Vladimir Busygin eine Auslosung durchgeführt.

 „Eine solche Meisterschaft ist eine gute Möglichkeit für Kinder ihre Treue den wichtigsten menschlichen Werten zu zeigen und die Lebenssicht der Erwachsenen zu ändern. Sie erinnern mich an mich selbst in diesem Alter: die Kinder haben eine so große Liebe zum Fußball, die uns jetzt einig macht” - erzählt Vladimir Busygin.

Nach den Ergebnissen der Auslosung gemäß dem olympischen System spielte in der ersten Fußballmeisterschaft für Freundschaft die gelbe Mannschaft der Freundschaft gegen die Mannschaft der Freundschaft der Cyanfarbe und die rote Mannschaft der Freundschaft spielte gegen die jungen Fußballspieler der orangenen Mannschaft der Freundschaft.

Die weiße Mannschaft spielte gegen die grüne Mannschaft und die Kinder in violetten T-shirts spielten gegen die blaue Mannschaft. Nach einer kleinen Pause fanden das Halbfinalspiel und das Finalspiel zwischen der orangenen und violetten Mannschaft statt. Das Spiel fand unter der Motto der Freundschaft und Gleichheit statt. Mit 4:3 gewann die orangene Mannschaft. Das Spiel endete mit einem Händedruck der Freundschaft nach dem Schlusspfiff.

Der Höhepunkt des Wettkampfteils der Fünften Saioson der des internationalen Sozialprojekts für Kinder PAO Gazprom „Fußball für Freundschaft“ war die einzigartige Siegerzeremonie. Die Mannschaftsführer übergaben einander Medaillen, Auszeichnungen und Sonderpreise vom Russchen Fußballverein.

„Es ist angenehm auf diese jungen Leute mit glänzenden Augen aus der ganzen Welt zu sehen. Im Rahmen der Fußballmeisterschaft für Freundschaft sind die Sportler aus verschiedenen Ländern innerhalb von drei Tagen in ein echtes Fußballteam verwandelt. Die Kinder kämpften um den Sieg wie die Erwachsenen, und ich denke sie haben eine große Zukunft vor sich” - sagte der Vize-Präsident des Russischen Fußballvereins, Präsident der Russischen Fußball-Premier-Liga, Sergey Prjadkin.

Die jungen Fußballspieler, die am Finalspiel nicht teilnahmen, haben eine Reihe von Freundschaftsspielen zur Unterstützung der Werte des Projekts „Fußball für Freundschaft” durchgeführt. Tausende kamen um die jungen Sportler aufzumuntern. Darunter waren berühmte Fußballspieler, u.a. der russische Botschafter des Programms und der beste Torschütze in der Geschichte der Russischen Fußballmannschaft Alexander Kerschakov und Cheftrainer der Nationalmannschaft Stanislav Tschertschesov, über 200 Journalisten der bekanntesten internationalen Sportmedien und Vertreter der Fußballvereine der Welt.

zurück

GLOBAL MEDIA PARTNER

GENERAL MEDIA PARTNER

SPECIAL LANGUAGE PARTNER

Local Media Partner

This website uses cookies to enhance usage, for web analysis, advertising purposes and to integrate social media. You hereby give consent for this website or third-party suppliers to place cookies on your device. For more information please see our privacy policy