Login

usercockpit

Kinder aus 24 Ländern in Europa und Asien feiern den Internationalen Tag des Fussballs und der Freundschaft

25.04.2015 - Im Rahmen des von GAZPROM organisierten Kindersozialprojekts FOOTBALL FOR FRIENDSHIP wird heute der Tag des Fussballs und der Freundschaft gefeiert.

Im Rahmen des von GAZPROM organisierten Kindersozialprojekts FOOTBALL FOR FRIENDSHIP wird heute der Tag des Fussballs und der Freundschaft gefeiert. Alle teilnehmenden Länder sind an den Feierlichkeiten beteiligt: Belgien, Bulgarien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Japan, Kasachstan, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn und Weissrussland.

Im Rahmen des Internationalen Tags des Fussballs und der Freundschaft finden zahlreiche Freundschaftsspiele statt, um die Jungen und Mädchen an die vom Projekt FOOTBALL FOR FRIENDSHIP geförderten zentralen Werte zu erinnern: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Erfolg und Tradition.

Zu Beginn jeder Veranstaltung steht immer der Austausch von Freundschaftsarmbändchen, die für die Werte Toleranz, Gleichheit und Gesundheitsbewusstsein stehen. Das Armband besteht aus einem grünen und einem blauen Streifen, wobei grün für das Fussballfeld steht, das alle nutzen können. Blau symbolisiert den friedlichen Himmel über uns. Als Botschafter der Bewegung FOOTBALL FOR FRIENDSHIP überreichen die Kinder die Armbänder nicht nur den Spielern anderer Teams, sondern auch den geladenen Gästen.

Unterstützt wird der Internationale Tag des Fussballs und der Freundschaft traditionell durch Vertreter von Fussballverbänden, berühmte Sportler und führende Medien auf nationaler und internationaler Ebene.

Neben den Freundschaftsspielen stehen an diesem Tag noch weitere Veranstaltungen auf dem Programm. So sprachen in Serbien junge Fussballspieler während einer TV-Sendung des populären Moderators Ivan Ivanovic über den Tag des Fussballs und der Freundschaft. In Deutschland leiten, mit Julian Draxler und Joel Matip, zwei Stars des FC Schalke 04 ein offenes Training für Kinder. Die französische Stadt Taverny organisiert traditionell eine Reihe von Spielen und Veranstaltungen unter Beteiligung der Medien und Vertreter örtlicher Behörden. In Russland findet der Freundschafts-Staffelwettbewerb statt, bei dem Nachwuchsspieler berühmter Vereine und ehemalige Träger der Olympischen Fackel von 2014 in Fussballspielen gegeneinander antreten. Begleitet wird dies durch eine Live-Übertragung im Internet. Im Rahmen der Veranstaltung werden virtuelle Staffelstäbe an andere Städte weitergereicht.

„Beim Sport lernen die Kinder die Bedeutung von Kommunikation, Verstehen, Vertrauen und Toleranz kennen. Wenn ihnen erst einmal bewusst wird, wie wichtig Freundschaft und Respekt auf dem Platz sind, werden sie ihre Freunde und Familienmitglieder im Alltag noch mehr schätzen. Genau das will der Internationale Tag des Fussballs und der Freundschaft, der seit 2014 jedes Jahr am 25. April gefeiert wird, den Kindern ins Gedächtnis rufen. Das ist ein grosser Feiertag des Sports mit einer zentralen pädagogischen Komponente. Er vereint Hunderttausende Kinder aus verschiedenen Ländern und vermittelt einfache und klare Werte, die unsere Welt lebenswerter machen können“, erklärte Franz Beckenbauer, globaler Botschafter des Programms.

„Ich glaube, das Projekt F4F lehrt uns, wie wichtig es ist, ein guter Mensch zu sein, sich gegenseitig zu respektieren und sich für etwas zu engagieren. Mein Team hat heute mehr getan, als nur Fussball zu spielen. Wir haben Gleichgesinnte getroffen, die genau wie wir der Überzeugung sind, dass ein Leben ohne Fussball undenkbar ist. Wir haben über alles Mögliche geredet und mit anderen Kindern über wichtige Werte gesprochen, die uns viel bedeuten: Freundschaft, Fairness, Traditionen. Das ist ein schöner und positiver Feiertag. Ausserdem gefällt mir das Freundschaftsarmband. Es ist schlicht und sieht cool aus. Alle meine Freunde haben eins“, sagte Hezheng Wei (12), ein Teilnehmer aus China.

zurück

GLOBAL MEDIA PARTNER

GENERAL MEDIA PARTNER

SPECIAL LANGUAGE PARTNER

 Local Media Partner

This website uses cookies to enhance usage, for web analysis, advertising purposes and to integrate social media. You hereby give consent for this website or third-party suppliers to place cookies on your device. For more information please see our privacy policy