Login

usercockpit

Der „Pokal der neun Werte“ 

Der „Pokal der neun Werte“ ist eine besondere Auszeichnung des Programms „Fußball für Freundschaft“, die jährlich während des internationalen Kinderforums an einen der Berufsfußballvereine verliehen wird.

Der „Pokal der neun Werte“ zeichnet den größten Einsatz für alle Werte des Programms „Fußball für Freundschaft“ aus: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Erfolg, Traditionen und Ehre.

Die Auswahl des würdigen Gewinners des „Pokals der neun Werte“ erfolgt in drei Stufen: internationale Abstimmung jedes beliebigen Fußballvereins der Welt, der die zum Pokalgewinn erforderlichen Eigenschaften aufweist, Erstellung einer Liste der Finalisten und Wahl des Gewinners durch die Teilnehmer des Programms „Fußball für Freundschaft“, welche als junge Botschafter die Werte des Programms vertreten. Alle Programmteilnehmer stimmen für denjenigen Verein, der ihrer Meinung nach die größten Erfolge sowohl im Sport als auch bei der Umsetzung der sozialen Initiativen aufweisen kann.

Dieser Verein ist nicht bloß ein Fußball-Team, er ist ein Vorbild, dem junge Fußballspieler folgen möchten. Die Kinder wählen hauptsächlich diejenigen Erwachsenen, denen sie nachstreben wollen, wenn sie groß werden. Dieser Preis, der die Vorstellungen der Kinder von guten Taten wiedergibt, unterstützt und motiviert die Berufsfußballvereine immer mehr soziale Initiativen durchzusetzen, die der Hilfe für andere Menschen dienen.

2015 wurde der „Pokal der neun Werte“ zum ersten Mal von dem bekannten deutschen Bildhauer Achim Ripperger als Unikat für das Programm „Fußball für Freundschaft“ gestaltet.

Der Pokal stellt ein einzigartiges Kunstwerk dar. Die Figur eines jungen Fußballspielers, der in seinen Händen eine Weltkugel in Form eines Fußballs hält, symbolisiert die Zukunft, die in den Händen der nächsten Generation liegt und von den Werten abhängt, an die diese Generation glaubt und für die sie einsteht.

Der erste „Pokal der neun Werte“ wurde beim dritten internationalen Kinderforum „Fußball für Freundschaft“ an den „FC Barcelona“ verliehen. Die Kinder, die für den Fußballverein gestimmt haben, hoben seine Initiativen zur Unterstützung und Entwicklung des Jugendfußballs sowie die Förderung junger Fußballspieler aus Entwicklungsländern hervor. Der Preis wurde von den jungen Teilnehmern des Internationalen Kinderforums „Fußball für Freundschaft“ an Ramon Pont, Vizepräsident des „FC Barcelona“, übergeben.

2016 gestaltete Achim Ripperger noch ein „Pokal der neun Werte“, ebenso als Unikat, der während des vierten internationalen Kinderforums „Fußball für Freundschaft“ in Mailand an den „FC Bayern“ verliehen wurde. Der Ehrenpräsident des Fußballvereins Franz Beckenbauer nahm den Preis entgegen.

Ein weiterer Gewinner des „Pokal der neun Werte“ 2016 wurde die Mannschaft „Al-Wahda“, die im Rahmen der vierten Saison des Programms „Fußball für Freundschaft“ Syrien vertrat. Die Verleihung des Pokals fand im Rahmen der Erstaufführung des Dokumentarfilms „Drei Tage ohne Krieg“ in Damaskus, Syrien statt. Die Spieler von „Al-Wahda“ wurden für das Engagement für die Werte des Programms „Fußball für Freundschaft“ und den Siegeswillen ausgezeichnet.

2017 werden die jungen Vertreter drei Finalisten im Rennen um den „Pokal der neun Werte“ auswählen. Der Gewinner wird bei dem fünften internationalen Kinderforum in Sankt Petersburg am 2. Juli bekanntgegeben.

GLOBAL MEDIA PARTNER

GENERAL MEDIA PARTNER

SPECIAL LANGUAGE PARTNER

 Local Media Partner

This website uses cookies to enhance usage, for web analysis and advertising purposes and to integrate social media. You agree that this website or third-party suppliers place cookies on your device. For more information please see our privacy policy