Login

usercockpit

GAZPROM bringt Hunderte Kinder zum Zweiten „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“ Forum in Lissabon zusammen

Am 24. Mai 2014 fand in Lissabon das Zweite Internationale Kinderforum im Rahmen von GAZPROMs Sozialprojekt „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“ statt. Zu dem Event trafen sich 450 Kinder und Jugendliche aus 16 europäischen Ländern. Die Teilnehmer kamen aus: Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Polen, Portugal, Russland, Serbien, Slowenien, Türkei, Ukraine und Weißrussland.

Die Eröffnungszeremonie wurde vom offiziellen Botschafter des Projekts Franz Beckenbauer geleitet. Unter den Forumsgästen waren auch UEFA-Botschafter Vitor Baia, Zenit St. Petersburg Spieler Anatoly Timoschuk (Ukraine) und Luis Neto (Portugal). Sie unterstützen die jungen Sportler dabei, die „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“-Prinzipien voranzutreiben.

Seit Anfang 2014 engagieren sich mehr als 50.000 Kinder und Erwachsene verschiedener Länder für das Projekt. Fußball-Weltstars, wie Dick Advocaat, Didier Drogba, Vitaly Rodionov und andere unterstützen das Projekt genauso wie die europäische Fußball-Föderation, Regierungsvertreter beteiligter Länder und internationale Medien.

Während des Forums standen sich die jungen Sportler aus Europas führenden Fußball-Clubs nicht nur im internationalen Kinder-Street-Soccer-Turnier gegenüber, sie besuchten auch das Spiel des Jahres, das UEFA Champions League Finale im Estádio do Sport Lisboa e Benfica.

Über die Events des Forums in Lissabon berichteten junge Journalisten aus allen 16 teilnehmenden Ländern, zusammen mit mehr als 150 Reportern von Europas führenden Sportmedien.

Höhepunkt des Forums war die Wahl des Anführers der internationalen „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“-Bewegung. Filipe Soares (Portugal) wird ein Jahr lang Hauptrepräsentant der Bewegung sein und ihre Prinzipien vertreten.

“Das Forum wird immer größer und dynamischer. Ich sehe, wie sehr die Kinder sich für das Projekt begeistern. „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“ erfährt enorme Unterstützung von einflussreichen Persönlichkeiten, Sportlern und Sport-Organisationen verschiedener Länder. Für mich persönlich ist der wichtigste Aspekt des Projektes, dass es Kindern und Jugenlichen wichtige Richtlinien bietet – nicht nur für den Fußball, sondern auch für ihr Leben”, sagte Franz Beckenbauer.

zurück

GLOBAL MEDIA PARTNER

GENERAL MEDIA PARTNER

SPECIAL LANGUAGE PARTNER

LOCAL MEDIA PARTNER

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern, zu Webanalyse- und Werbezwecken sowie um soziale Medien einzubinden. Du erklärst dich damit einverstanden, dass diese Website oder deren Drittanbieter Cookies auf deinem Endgerät platzieren. Bitte beachte für weiterführende Informationen unsere Datenschutzerklärung.