SYMBOLE, TROPHÄEN UND SCHLÜSSELVERANSTALTUNGEN

Während der Jahre seines Bestehens hat das Internationale soziale Programm für Kinder der Öffentlichen Aktiengesellschaft „Gazprom“ „Fußball für Freundschaft“ viele eigene Symbole und Trophäen geschöpft: Freundschaftsarmband, Maskotte Freida und Freddy, Internationale Auswahlmannschaften für Freundschaft, Schlüsselwerte und den Pokal der „Neun Werten“.

Das Internationale soziale Programm für Kinder der Öffentlichen Aktiengesellschaft „Gazprom“„Fußball für Freundschaft“ schließt auch mehrere großzügige Veranstaltungen ein, die jedem Teilnehmer ermöglichen, seine Talente zu entwickeln. Genau dies macht das Projekt einzigartig.

 

Freundschaftsarmband

Das Freundschaftsarmband ist ein offizielles Symbol des Programms „Fußball für Freundschaft“. Das Armband wurde in 2014 geschaffen und stellt zwei einfache Fäden dar – blau und grün. Die blaue Farbe symbolisiert den hellen, unbewölkten Himmel. Die grüne Farbe ist eine Farbe des Fußballfeldes, das unveränderlich und allen und jedem zugänglich ist, im beliebigen Land der Welt, unabhängig vom Alter, Geschlecht und vom sozialen Status.

Teilnehmer „Fußball für Freundschaft“ tauschen sich mit Freundschaftsarmbändern vor dem Beginn freundschaftlicher Fußballspiele und anderer Veranstaltungen des Programms aus. Das Umbinden des Freundschaftsarmbandes symbolisiert die Bereitschaft der Teilnehmer, Freunde zu werden und Schlüsselwerte des Programms zu unterstützen – Egalität und Freundschaft zwischen Vertretern verschiedener Länder.

Junge Teilnehmer des Programms schenken Armbänder nicht nur den Spielern anderer Mannschaften, sondern auch den eingeladenen Gästen: bekannten Sportlern und Künstlern, Journalisten und Vertretern der Machtorgane. Freundschaftsarmbänder werden schon von Fußballspielern Anatolij Timoschtschuk, Didier Drogba, Franz Beckenbauer und Alexander Kershakow sowie vom FIFA-Generalsekretär Fatma Samoura, vom Vorsitzenden des Direktorenrats der Öffentlichen Aktiengesellschaft Gasprom Viktor Zubkow und von vielen anderen getragen.

Neun Werte

Alle Teilnehmer des „Fußballs für Freundschaft“ teilen und unterstützen die folgenden Schlüsselwerte des Programms: Freundschaft, Egalität, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Anhänglichkeit, Sieg, Traditionen und Ehre.

Diese sind einfache Grundwerte, die weltweit aktuell sind. Genau deswegen haben junge Teilnehmer im Jahre 2013 während des Starts des Programms „Fußball für Freundschaft“ die ersten acht Werte formuliert, die sie im Offenen Brief präsentiert haben. 

Zwei Jahre später haben sich Teilnehmer aus Asien ans Programm angeschlossen, und die haben vorgeschlagen, zum Programm noch einen Wert – Ehre - hinzuzufügen.

Pokal der „Neun Werte“

Pokal der „Neun Werten“ ist eine spezielle Prämie des Projektes „Fußball für Freundschaft“. Das ist eine einzigartige Trophäe, die jährlich einem der Fußball-Profiklubs für die Realisierung sozialer Initiativen ausgehändigt wird, die die Werte des Projektes in die Praxis umsetzen.

Zu dieser Prämie werden weltbekannte Klubs nominiert, die an der karitativen Tätigkeit, an sozialen Projekten teilgenommen haben, die zum Wohle der Gesellschaft gerichtet sind. Zum Gewinner des Pokals der „Neun Werten“ wird ein Fußballklub, der die Werte des Programms „Fußball für Freundschaft“ am vollsten teilt - Freundschaft, Egalität, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Anhänglichkeit, Sieg, Traditionen und Ehre. Das entscheidende Wort gehört bei der Wahl des Gewinners des Pokals der „Neun Werten“ den Kindern – nämlich sie geben ihre Stimmen für den Klub ab, der am verantwortlichsten im sozialen Sinne ist.

Der bekannte deutsche Bildhauer Achim Ripperger hat erstmals den Pokal der „Neun Werten“ im Jahre 2015 speziell für das Programm „Fußball für Freundschaft“ gefertigt. Gewinner des Pokals der „Neun Werten“ sind bis heute die folgenden Fußballklubs: „Barcelona“ (Spanien, 2015), „Bayern“ (Deutschland, 2016), „Al-Wachda“ (Syrien, 2016), „Real Madrid“ (Spanien, 2017). Im Jahre 2018 hat das Organisationskomitee des „Fußballs für Freundschaft“ eine Entscheidung getroffen, den Pokal der „Neun Werten“ einer von 32 Nationalmannschaften auszuhändigen, die an der Weltmeisterschaft von FIFA 2018 in Russland teilgenommen haben. Zu dieser Mannschaft wurde die Nationalmannschaft Brasiliens.

Die Replik des Pokals, die vom bekannten deutschen Bildhauer Achim Ripperger gefertigt wurde, wurde seit Juni 2018 zum Bestandteil der ständigen Ausstellung des Museums des Russischen Fußballbundes.

Freddy und Freida

Hund Freddy und Katze Freida, die vom bekannten britischen Maler Bill Aspray geschaffen worden sind, wurden zu offiziellen Maskottchen des Programms „Fußball für Freundschaft“.

Am Anfang des Jahres 2017 hat die Mannschaft des „Fußballs für Freundschaft“ Bill Aspray eingeladen, zu einem Ehrengast des Programms zu werden, an dem Jungen und Mädchen aus 64 Ländern weltweit teilgenommen haben. Bill hat eine Bildserie geschaffen und sie „Freundschaft ist…“ genannt. Jetzt sind ihre Helden Freida und Freddy offizielle Maskottchen des Programms „Fußball für Freundschaft“.

Diese Gestalten symbolisieren die globale Idee des F4F, dass die Freundschaft frei von Vorurteilen ist. Maskottchen geben ein Beispiel sowohl an Kindern, als auch an Erwachsenen: Katze und Hund leben in Harmonie, Frieden, Freundschaft, Egalität und Anhänglichkeit.

Weltmeisterschaft im „Fußball für Freundschaft“

Die Weltmeisterschaft im „Fußball für Freundschaft“ stellt einen echten internationalen Wettkampf dar, der den Kindern ermöglicht, es praktisch zu empfinden, was es bedeutet, die Ehre der eigenen Gesellschaft zu verteidigen. Außer der Demonstration eigener Talente im Sport, entwickeln junge Athleten den Teamgeist und machen sich mit den Vertretern vieler anderen Kulturen und Nationalitäten bekannt.

Die Beteiligung am Turnier von solcher Bedeutung ist eine Chance für Jungen und Mädchen, nicht nur Fußball zu spielen und neue Freunde zu begegnen, sondern auch sich als Bestandteil der Internationalen Staatengemeinschaft zu fühlen. Diese Erfahrung motiviert Jugendlichen auch, neue sportliche Erfolge zu erzielen. Die Meisterschaft beginnt mit Qualifikationsspielen, wo Mannschaften bestimmt werden, die an zwei Halbfinalen und am Finalspiel teilnehmen. Teilnehmer der Mannschaft, die gewinnt, werden mit Medaillen belohnt.

Offene Ziehung der Lose

Die offene Ziehung der Lose des „Fußballs auf Grund der Freundschaft“ ist ein unentbehrlicher Bestandteil des Programms, dessen Hauptaufgabe die Stärkung des Teamgeistes laut Prinzipien des „Fußballs für Freundschaft“ ist, wobei die Einheit gemeint wird, trotz des Alters, des Geschlechts, der Nationalität, der Rasse, des Landes, der körperlichen Fähigkeiten und anderer Faktoren. Somit werden junge Fußballspieler auf zufällige Weise in Internationale Auswahlmannschaften der Freundschaft vereinigt.

Junge Teilnehmer voriger Saisons, die dank ihren bedeutenden Leistungen und Initiativen während des Programms hervorgetreten sind, werden dazu eingeladen, am offenen Werfen des Loses teilzunehmen. Unter speziellen Gästen der Zeremonie sind hervorragende Sportler, bekannte Journalisten und andere populäre Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vertreten.

Internationales Forum „Fußball für Freundschaft“

Das Internationale Forum „Fußball für Freundschaft“ ist ein Plattform, das den konstruktiven Dialog sicherstellt, der vielen aktuellen Fragen gewidmet ist, einschließlich der Rolle des Fußballs bei der Förderung der internationalen Zusammenarbeit, der gesunden Lebensweise, des Sports, der Entwicklung der Regionen und anderes mehr.

Junge Teilnehmer nehmen an dieser fundamentalen Veranstaltung des Programms jährlich teil, zum Zweck, Schlüsselfragen zu besprechen, die mit der Bedeutung Fußballs für das Schaffen der glücklicheren Zukunft und der Entwicklung der Beziehungen zu Kollegen weltweit verbunden sind.

In diesem Jahr findet im Rahmen des Internationalen Forums „Fußball für Freundschaft“ ein Streitgespräch für erwachsene Teilnehmer des Programms statt, dessen Aufgabe ist, die internationale Fußballgemeinschaft dazu aufzufordern, ihre Aufmerksamkeit auf Bedürfnisse und Probleme des Fußballs unter Jugendlichen zu lenken. Alle interessierten Seiten, dabei auch Vertreter politischer Institutionen, Botschaften, Fußballföderationen und Assoziationen nehmen am Forum teil.

Internationales Lager für Freundschaft

Das Internationale Lager für Freundschaft ist eine bedeutende Veranstaltung, die drei Tage lang dauert und in der empfangenden Stadt stattfindet. Das Lager schließt auch Workshops von bekannten Fußballspielern, Trainings mit Jungen Teilnehmern, praktische Übungen und andere Aktivitäten ein. Im Rahmen des Internationalen Lagers für Freundschaft trainieren sich Junge Teilnehmer unter der Leitung Junger Trainer und erlernen neun Schlüsselwerte des „Fußballs für Freundschaft“ in der Schule der „Neun Werten“.

Das Internationale Lager für Freundschaft geht der Weltmeisterschaft im „Fußball für Freundschaft“ voran und entspricht wiederum auch den Prinzipien von F4F: Einheit trotz des Alters, des Geschlechts, der Nationalität, der Rasse, des Landes, der körperlichen Fähigkeiten und anderer Faktoren. Dank dieser Veranstaltung haben junge Teilnehmer die Möglichkeit, einander näher kennenzulernen und sich zu verbrüdern.

Internationales Pressezentrum des Programms „Fußball für Freundschaft“, das von Kindern verwaltet wird.

Das Internationale von Kindern verwaltete Pressezentrum des Programms „Fußball für Freundschaft“ ist ein der Schlüsselbestandteile des Programms, dessen Arbeit einen Monat vor dem Anfang des Internationalen Forums „Fußball für Freundschaft“ startet. Währenddessen beginnen Junge Journalisten, Information zu sammeln und Materialien über lokale Initiativen vorzubereiten, die ein Bestandteil des Programms sind.

Während des Forums ist das Internationale von Kindern verwaltete Pressezentrum des Programms „Fußball für Freundschaft“ eine Media-Umwelt, die im Echtzeitmodus funktioniert und Jungen Journalisten ermöglicht, berufliche Grundfertigkeiten zu bekommen und parallel damit neue Freundschaften mit Jugendlichen aus verschiedenen Ländern zu schließen.

Internationaler Tag des Fußballs und der Freundschaft

Der Internationale Tag des Fußballs und der Freundschaft ist ein offizieller Feiertag im Rahmen des Programms, der am 25. April weltweit gefeiert wird. Er wurde im Jahre 2014 als Bestandteil des Programms „Fußball für Freundschaft“ gegründet. Dieser Tag ist ein internationaler sportlicher Feiertag der Egalität, der gegenseitigen Achtung und der Freundschaft. Kinder, die daran teilnehmen, versammeln sich, amüsieren sich, lernen einander kennen, tauschen Freundschaftsarmbänder um und erzählen allen Interessenten über Schlüsselwerte des Programms F4F. Im Rahmen feierlicher Veranstaltungen werden freundschaftliche Spiele, Werkstätte, Radiomarathons und Fernsehshows, Flashmobs, Treffen und Mustertrainings mit Fußballlegenden und anderes mehr durchgeführt.

Namhafte Fußballspieler, Maler, Vertreter sportlicher und gesellschaftlicher Organisationen sowie lokale Staatsorgane schließen sich jährlich dem Feiern des Internationalen Tages des Fußballs und der Freundschaft an.