ÜBER DAS PROGRAMM

„Fußball für Freundschaft“, auch F4F genannt, ist ein Internationales soziales Programm für Kinder, das von der Gesellschaft „Gazprom“ seit dem Jahre 2013 realisiert wird.

Das Ziel des Programm ist es, mittels des Fußballs der jungen Generation aktuelle Werte und Interesse zur gesunden Lebensweise anzuerziehen, sowie menschliche Grundwerte zu fördern, wie Freundschaft, Egalität, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Anhänglichkeit, Sieg, Traditionen und Ehre.

Das Programm schließt einige globale Maßnahmen ein — das Offene Werfen des Loses, das Internationale Forum „Fußball für Freundschaft“, den Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft, die Weltmeisterschaft im „Fußball für Freundschaft“, das Internationale Lager der Freundschaft und die Schule für „Neun Werte“, sowie zahlreiche nationale sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen in teilnehmenden Ländern.

Jede Saison vereinigt das Programm Tausende von Leuten weltweit, die sich den Veranstaltungen des „Fußballs für Freundschaft“ in London, Lissabon, Berlin, Milan, Sankt Petersburg, Moskau und in anderen Städten anschließen. Sechs Saisons des Projektes haben 5 500 Teilnehmer vereinigt; mehr als 4,5 Millionen von Menschen weltweit wissen über das Programm. Seit der Zeit des Starts des Projektes hat sich seine Geographie bis 211 Ländern und Regionen erweitert.

Die langjährige Erfahrung der Durchführung des Programms hat uns ermöglicht, das beste Verfahren der Zusammenarbeit junger Athleten, Journalisten und der Fußball-Auswahlmannschaften zu eröffnen - sowohl auf dem Sportfeld, als auch während beliebiger anderer Arten der Teamarbeit. Laut dem Grundsatz des „Fußballs für Freundschaft“, wenn sich Kinder vereinigen, unabhängig vom Alter, Geschlecht, Rasse, Herkunft und Körperlichen Fähigkeiten, und in einer Mannschaft absolut unterschiedliche Jungen und Mädchen spielen.

Das Programm „Fußball für Freundschaft“ wird von FIFA und UEFA, vom Olympischen und Paralympischen Komitees, Fußballföderationen, Kinderstiftungen, von Hunderten bekannten Sportlern und Tausenden Journalisten weltweit unterstützt. Dank der Aufmerksamkeit führender Internationaler und nationaler Massenmedien erfahren Leute sogar in solchen Ecken und Enden der Welt über das Programm F4F, die am weitesten liegen. Das Projekt hat internationale und regionale Belohnungen für die hohe soziale Verantwortung und Innovation erhalten.