Login

usercockpit

DIE HEIMAT VON ZENIT

Am 20. April 2017, fast zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich, wurde die neue Heimat von Zenit St. Petersburg – das Krestowski-Stadion – beim Ligaspiel gegen Ural Jekaterinburg eingeweiht.

Die neue Spielstätte fasst knapp dreimal so viele Zuschauer wie ihr Vorgänger, das Petrovsky-Stadion (nämlich genau 68.134) und wird neben den Heimspielen der Blau-Weiß-Himmelblauen auch der Schauplatz für einige Spiele bei der FIFA Weltmeisterschaft 2018™in Russland sein.

Die ersten Länderspiele in der neuen Arena fanden bereits beim FIFA Confederations Cup 2017 statt. Unter anderem war das Krestowski-Stadion Austragungsort des Finals, in dem sich Deutschland mit 1:0 gegen Chile durchsetzte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern, zu Webanalyse- und Werbezwecken sowie um soziale Medien einzubinden. Du erklärst dich damit einverstanden, dass diese Website oder deren Drittanbieter Cookies auf deinem Endgerät platzieren. Bitte beachte für weiterführende Informationen unsere Datenschutzerklärung.