Jugendfussballliga

Die Jugendfussballliga (JFL) ist ein Projekt zur Reformierung des Jugendwettbewerbssystems in Russland, eine neue Lösung für das Reservevorbereitungssystem. Die Aufgabe der JFL besteht darin, junge Spieler in ein wettbewerbsintensiveres Umfeld einzubeziehen und somit ihren Übergang von Jugendfußballer zu Profis zu erleichtern. Die JFL bringt Spieler verschiedenen Alters zusammen und hilft ihnen, sich im Jugend- und dann im Profifußball zu entwickeln.

Hauptpartner der Liga ist PAO GAZPROM, ein Unternehmen, das sich aktiv für die Entwicklung des Sports einsetzt.

In der zweiten Saison erweiterte sich die JFL auf 2 Ligen - JFL-1 und JFL-2:

In der JFL-1 spielen Mannschaften aus 14 Akademien, die überwiegend aus im Jahr 2003 geborenen Spielern bestehen; in der JFL-2 spielen Mannschaften der gleichen Akademien, die jedoch überwiegend aus im Jahr 2004 geborenen Spielern bestehen. Dadurch können junge Spieler früher in den Beruf einsteigen.

Die Teilnehmer wurden von RFS-Experten basierend auf der konsolidierten Rangliste der Fußballschulen ausgewählt, und zwar unter Berücksichtigung der bei den Abschlussturnieren der russischen Jugendmeisterschaft erzielten Leistungen sowie der Vertretung in den russischen Nationalmannschaften.

Die Saison endet im Mai 2021, und der JFL-1-Sieger wird das Privileg erhalten, Russland im renommiertesten europäischen Turnier - der UEFA-Juniorenliga - zu vertreten.

Die JFL ist nicht nur ein Wettbewerb, sondern ein neues Zentrum der Fussballmacht. Das Projekt schafft eine Jugendgemeinschaft aus Fussballspielern, ihren Fans und allen Sportinteressierten. Die JFL-Teilnehmer widmen viel Zeit gesellschaftlich wichtigen Projekten, lernen, im Medienraum zu agieren und nehmen an dem "Football for Friendship"-Programm teil. Die Jugendliga ist eine neue Fußballrealität für diejenigen, die die Ersten und nicht wie alle anderen sein wollen, für die, die bereit sind, für den Bezirk, die Stadt zu kämpfen und dabei ihr Bestes zu geben!