Login

usercockpit

Die fünfte Saison des internationalen Kinderprojektes von GAZPROM "FOOTBALL FOR FRIENDSHIP" hat begonnen

16.03.2017. Hamburg, Deutschland. Heute hat GAZPROM — offizieller Partner der FIFA und der Fußballweltmeisterschaft 2018 — den Beginn der fünften Saison des internationalen Sozialprojektes für Kinder "FOOTBALL FOR FRIENDSHIP" angekündigt, die in Sankt Petersburg (Russland) vom 26. Juni bis 3. Juli stattfindet.

Im Jahr 2017 wurde das Projekt beträchtlich erweitert: die Zahl der teilnehmenden Länder verdoppelte sich — von 32 auf 64. Erstmalig beteiligen sich an "FOOTBALL FOR FRIENDSHIP" Kinder aus Mexiko und den Vereinigten Staaten. Das Projekt hat somit junge Fußballspieler aus vier Kontinenten — Afrika, Eurasien, Nord- und Südamerika — zusammengebracht.

Die fünfte Saison findet in neuer Form statt. Statt Mannschaften, die als Fußballvereine der verschiedenen Länder auftreten, werden junge Fußballspieler in 8 internationale Teams — Freundschaftsmannschaften — eingeteilt.

Heute wurde in einer offenen Auslosung die Länderzusammensetzung der Mannschaften und die Spielpositionen der teilnehmenden Landesvertreter bestimmt. Die einzelne Auswahl der Spieler erfolgt im Rahmen der "Freundschaftsstaffel". Das internationale Organisationskomitee des Projektes "FOOTBALL FOR FRIENDSHIP" wählt gemeinsam mit den nationalen Fußballverbänden junge Fußballspieler aus, die ihre Länder im Jahre 2017 vertreten werden. Achtköpfige Teams werden aus 12- bis 14-jährigen Jungen und Mädchen einschließlich körperlich Behinderter aufgestellt werden.

Die Auslosung wurde im Rahmen Internet-Konferenz abgehalten. An der Veranstaltung nahmen junge Trainer der Freundschaftsmannschaften teil: Michail Babitsch (16, Russland), Rene Lampert (15, Slowenien), Stefan Maksimovic (15, Serbien), Filipe Soares (17, Portugal), Charlie Sui (12, China), Elvira Herzog (16, die Schweiz), Igor Grizjuk (14, die Ukraine), Brendon Shabani (15, Großbritannien) und die Vertreterin des internationalen Pressezentrums des Projekts Lilia Matsumoto (15, Japan).

 "In der Saison 2016 war ich als Spieler dabei. Ich denke, es ist ein großer Gewinn, Teil dieses Projekts zu sein, der jedem jungen Botschafter des Projektes neue Möglichkeiten eröffnet. Wäre ich 12 Jahre alt, würde ich alles tun, in der kommenden Saison ein Mitspieler zu sein und mit anderen Jungs auf dem Spielfeld Fußball spielen zu können!" — so Rene Lampert, Stammspieler im Nachwuchskader des FC "Maribor".

Am 25. April schließen sich Zehntausende Kinder und Erwachsene den Programmteilnehmern anlässlich der Feierlichkeiten zum internationalen Tages des Fußballs und der Freundschaft an. Jeder von ihnen wird das offizielle Symbol des Projektes tragen — das aus blauen und grünen Fäden bestehende Freundschaftsarmband, das für die Gleichheit und das Engagement für einen gesunden Lebensstil steht.

Am 1. Juli findet in Sankt Petersburg die internationale Meisterschaft „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“ statt, in der die Mannschaften junger Spieler unterschiedlicher Nationalitäten, Geschlechter und physischer Möglichkeiten aufeinandertreffen werden.

Am 2. Juli wird das fünfte internationale Forum "FOOTBALL FOR FRIENDSHIP" veranstaltet, wo Kinder zusammen mit bekannten Fußballspielern und Journalisten über weitere Verbreitung der Werte des Projektes in verschiedenen Ländern diskutieren.

Zum Abschluss der fünften Saison des Projekts "FOOTBALL FOR FRIENDSHIP" besuchen die Teilnehmer das Endspiel des Konföderationen-Pokals 2017 im Stadion "Arena Sankt Petersburg".

Wie jedes Jahr wird während der ganzen Saison ein internationales Kinderpressezentrum betrieben. Bei den wichtigsten Veranstaltungen werden Junge Journalisten zusammen mit erwachsenen Berichterstattern eingesetzt.

„GAZPROM verfolgt globale, zukunftsorientierte Projekte und „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“ passt genau in dieses Konzept. Innerhalb von nur vier Jahren hat sich die Zahl der Teilnehmerländer verachtfacht. Dieses Jahr treffen sich in Sankt Petersburg junge Fußballspieler aus vier Kontinenten. Dies bedeutet, dass die Werte unseres Sozialprojektes für Kinder und Jugendliche aus der ganzen Welt von großer Bedeutung und eine zentrales Anliegen sind“, — sagte der Vorstandsvorsitzender der PAO GAZPROM Alexei Miller.

"Die Initiative von GAZPROM gibt den Kindern aus aller Welt eine Chance, gehört zu werden. Wir unterstützen uneingeschränkt die Ziele und Leitwerte von „FOOTBALL FOR FRIENDSHIP“. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, bei der Umsetzung aller Initiativen des Organisationskomitees im Vorfeld der FIFA-Weltfußballmeisterschaft 2018 beizutragen", sagte Philippe Le Floc'h, der FIFA-Handelsdirektor.

back

GLOBAL MEDIA PARTNER

GENERAL MEDIA PARTNER

SPECIAL LANGUAGE PARTNER

LOCAL MEDIA PARTNER

This website uses cookies to enhance usage, for web analysis and advertising purposes and to integrate social media. You agree that this website or third-party suppliers place cookies on your device. For more information please see our privacy policy